Kurt Krampmeier

Kurt KrampmeierKurt Adolf Amedeus Krampmeier (* wann und wo ist unbekannt)

Informationen

Kurt ist eine der beiden Hauptfiguren der Serie Arschkrampen und wird verkörpert von Dietmar Wischmeyer.

Lebenslauf

Über Kurts Elternhaus ist wenig bekannt, aus seinen wirren Erzählungen lässt sich lediglich schließen, dass der Vater bereits verstorben ist und es sich bei der Mutter eventuell um die Wirtin Gertrud handeln könnte. An anderer Stelle wird jedoch erwähnt, dass die Mutter sich erhängte, als Kurt 12 Jahre alt war. Genaueres wird sich wohl nie herausfinden lassen.

Fest steht jedoch, dass Kurt die Sonderschule (liebevoll Bretterpenne genannt) besuchte und die Schule nach der fünften Klasse verließ. Während seiner Schulzeit war er Mitglied der Mofa-Gang „Devils“, wo er Bekanntschaft schloss mit auch später noch auftauchenden Nebenfiguren wie Misthaken, Hatti Müller, Sagawe und Guiseppe Eilert, dem Arschloch. Nach der Schulzeit arbeitete er bei einer Straßenbaufirma, sein Vorgesetzter dort war Albert Brettermeier, welcher im Lauf der Zeit zu Kurts ultimativem Feindbild wird.

Kurt sitzt nun bereits seit über 20 Jahren täglich in der Schankwirtschaft “Bei Gertrud“ herum, raucht ununterbrochen immer zwei Zigaretten auf einmal und trinkt “Ballerbrühe“ - Bier mit Tzaziki, welches er grundsätzlich in 18er-Gebinden ordert. Zwischendurch geht er gelegentlich göbeln oder strullen, ansonsten verbringt er seine Zeit damit, über Gott und die Welt zu referieren, seine konservativ-frauenfeindliche Einstellung deutlich zu machen und seinen Freund Gürgen Ferkulat zu quälen. Besonderes Augenmerk legt er stets darauf, zu verhindern, dass Brettermeier die Weltherrschaft übernimmt.

 
figuren/kurt_krampmeier.txt · Zuletzt geändert: 2009/07/03 21:46 (Externe Bearbeitung)
 
© 2017 Frühstyxradio Unterhaltungsbüro GmbH